Gastritis (Magenschleimhautzündung) Behandlung

Arzt und Therapie

Gastritis (Magenschleimhautzündung) Behandlung

Je nach Ursache und Auslöser ist eine differenzierte Gastritis (Magenschleimhautzündung) Behandlung notwendig.

Sie muss auf den jeweiligen Gastritis-Typ und Auslöser abgestimmt werden, um dauerhafte Besserung zu sichern.

Gastritis Behandlung bei der Typ-B-Gastritis

Am einfachsten ist eine Gastritis Behandlung bei der bakteriell bedingten Form, die mithilfe einer Kombination aus Antibiotika und Säureblockern therapiert wird.

Die Antibiotika töten dabei die Bakterien, der Säureblocker schont Ihren Magen. Die Zeit bis zur vollständigen Genesung mag nicht immer angenehm sein, denn in dieser Zeit ist Schonkost wichtig.

Die Gastritis-Symptome lassen sich ebenfalls begleitend behandeln, damit Sie nicht zu stark unter der Erkrankung leiden müssen.

Gastritis Behandlung bei der Typ-A-Gastritis

Die autoimmune Typ-A-Gastritis dagegen muss lebenslang behandelt werden, da sich andernfalls die Symptome nicht langfristig in den Griff bekommen lassen.

In der Regel wird die Funktion der Magensäure gehemmt und lebenslang mit Vitamin B12 substituiert.

Gastritis Behandlung bei der Typ-C-Gastritis

Beim Gastritis-Typ-C muss für eine erfolgreiche Gastritis Behandlung die chemische Ursache beseitigt werden.

Verantwortliche Medikamente werden umgehend abgesetzt und durch leichter verträgliche Alternativen ersetzt.

Der Gallenreflux muss ebenfalls behandelt werden. Bis die Gastritis des Typs C ausgeheilt ist, wird auch bei diesem Gastritis-Typ die Funktion der Magensäure gehemmt, um die Schleimhaut zu schonen und ihr Zeit zur Regeneration zu geben.

In allen Fällen gibt es Möglichkeiten, die Magenschleimhautentzündungs-Symptome während der Phase der Heilung zu unterdrücken, damit der Patient nicht unnötig unter der Gastritis leiden muss.

Was Sie zur Gastritis Behandlung beisteuern können

Sie als Patient können sich in dieser Zeit zusätzlich selbst helfen, indem Sie auf wenig gewürzte, schonende Kost Wert legen und darauf achten, Ihre Ernährung ausgewogen und sanft zu gestalten.

Auch körperliche Schonung ist während Ihrer Gastritis Behandlung wichtig. Ihr Arzt wird Ihnen gerne zusätzliche eigene Maßnahmen empfehlen, die in Ihrem speziellen Fall angeraten sind, um die Auswirkungen der Gastritis möglichst gering zu halten.

Überdenken Sie bei Ihrer Gastritis Behandlung auch Ihren Lebensstil und versuchen Sie die Ursachen und Auslöser Ihrer Magenschleimhautentzündung so weit wie möglich aus Ihrem Leben zu verbannen.

Fazit zur Gastritis Behandlung:

Eine Gastritis-Behandlung durch Antibiotika, magensäurehemmende Mittel, evtl. auch Akupunktur hilft relativ schnell wieder, ins Gleichgewicht und auf die Beine zu kommen.

Hilfreich sind jedoch auch erst mal Ruhe und Stressabbau, aber auch weitere notwendige Veränderungen Ihrer Lebensweise sind entscheidend, wenn Sie Ihre Gastritis dauerhaft loswerden wollen.

Share

Tags: , ,